Archive for Oktober, 2012

Oktober 27, 2012

und ganz viele Flaschen für das Besteck!


Besteckkasten, Klappe die Zweite! Plastikflaschen aufschneiden und scharfe Kanten abkleben… falls dein Besteck zu lang für die Tetrapak-Variante ist (https://innwerk.wordpress.com/2012/06/28/innwerk-hilft)!

Oktober 23, 2012

Eine Plastikflasche für die Stifte…


Keinen Behälter für deine Stifte? Und der letzte Besuch beim Leergutautomaten liegt schon einige Zeit zurück? Einfach eine Plastikflasche abschneiden und  ein dekoratives Stück Papier darum herum kleben (z.B. eine Seite aus dem IKEA-Katalog, mit lauter Büroutensilien drauf ;))

Wetten, dass auf den ersten Blick keiner bemerken wird, dass die Stifte in einer alten Plastikflasche stecken?

Oktober 15, 2012

Stoff + Wand = süße Träume


Der Kopf meines Vormieters hat seine Spuren an der Wand hinter dem Bett hinterlassen. Nein, er starb an dieser Wand keines unnatürlichen Todes, warum denn immer gleich so brutal? Spuren eines Kopfes können auch subtilerer Art sein, nämlich in Form von dunklen Flecken (zu viel Haargel, -spray oder was auch immer sei dank). An so eine Wand will man sich abends zum gemütlichen Fernsehen nur ungern lehnen. Streichen kommt nicht in Frage, zu aufwendig. Und Poster auf Fußhöhe? Ungewöhnlich, aber möglich. Nur, bis ich schöne Poster finde, steht wahrscheinlich bereits wieder mein Auszug an.

Die Idee à la „Aus den Augen, aus dem Sinn“ ist aber gar nicht so schlecht… nur mit schönem Stoff anstatt mit Postern! Schöne Stoffe gibt es (und habe ich) en masse, und zudem lässt sich die textile Schönheit recht einfach an die Wand nageln. Gesagt, getan.

Unschlüssig, welchen Stoff du nehmen sollst? Bei schlichter Bettwäsche wäre doch ein Stoff mit Muster schön! Wenn die Bettwäsche hingegen schon an sich sehr bunt ist, empfiehlt sich eher ein einfarbiger Stoff. Wir wollen ja schließlich nicht, dass du vor lauter Muster nachts psychedelische Albträume bekommst.

Nur Stoffreste im Haus anstatt mehrere Meter am Stück? Reste, die farblich völlig aus der Reihe tanzen, dürfen leider nicht mitmachen, die übrigen kannst du aber in Streifen derselben Größe schneiden und diese an die Wand nageln. Das wirkt zwar lebendiger als die Variante aus einem Stück, aber dank der einheitlichen Größe herrscht trotz Mustermix Ruhe. In meinem Fall hab ich mich zweier Stoffe in schwarz-weiß bedient, et voilà!

Schlagwörter: , , , ,