Ein INNwerk für den Garten


Angesichts der hochsommerlichen Temperaturen zog’s den INNwerkler nach dem Ausflug an den Badesee nicht ins kühle Haus zum Basteln – nein, in Mamas Garten wurde gewerkelt! Denn schon länger spukt mir die Idee der hängenden Flaschengärten, die wir vor einiger Zeit bei Pinterest entdeckt haben, im Kopf herum. –> http://pinterest.com/pin/221380137903311197/

 
Aber, wie bekommt man den Boden aus der Flasche?

Gottschalks „Wetten, dass…?“ hat inzwischen zwar das Zeitliche gesegnet, eine Wette aus Kindertagen ist mir aber noch im Gedächtnis: Kandidat X aus Y wollte mit Hilfe eines großen Nagels und ordentlichem Schütteln aus einer bestimmten Anzahl Bierflaschen die Böden entfernen. Ob die Wette damals gewonnen oder verloren wurde ist mir entfallen, einige Böden mussten aber auf jeden Fall ihr Leben lassen.

In diesem Sinne: Nagel rein, Daumen oben drauf und „Shake that thing!“.  XL-Shades schützen die Augen vor Glassplittern, außerdem schüttele ich auf Gras statt auf Teer, der rausfliegende Flaschenboden soll ja nicht zerschellen.  Und siehe da, nach kurzem Schütteln fliegt er.  Fernsehen bildet manchmal eben doch.

 
Und die Pflanze soll da drin kopfüber halten?!

Diese Frage ernte ich als erstes, als ich meinen Mitmenschen begeistert von den Flaschengärten berichte. In INNwerklerscher „Learning by doing“-Manier probiere ich es einfach aus:  Erst schleife ich noch schnell die scharfe Bruchstelle mit Schleifpapier ab, ich will mich ja nicht schneiden. Dann wird Erde fest in die Flasche gestopft, ein rosa blühendes Gewächs aus Mamas Garten eingepflanzt, und siehe da – es hält! Die Erfahrung wird zeigen, wie lange, aber Wurzeln halten sich ja auch an Töpfen fest, deshalb stehen die Chancen gut. Wer auf Nummer sicher gehen will, stellt die Bepflanzung vor dem Aufhängen ein Weilchen auf den Kopf, damit sich die Erde setzt.

Nun noch eine Schnur um den Hals der Flasche legen und am anvisierten Platz aufhängen… und die ganz persönliche „Wette gewonnen“- Melodie erklingt🙂

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: